HOME Schwimmverein Eisleben e.V.


 
GoogleMaps-Darstellungsprobleme? Bitte hier klicken.

 
Schwimmverein Eisleben
Nächste Vereinswettkämpfe


1. Teha Group FreeSwim Obhausen am 27.08.2016

Ausschreibung PDF
 

Unser Herbstwettkampf am 05.11.2016 in Eisleben
"Herbstschwimmfest" mit kindgerechten Wettkampf


Ausschreibung PDF


 


 
Trainingsstart
Am Montag den 29.08.2016 findet das erste Training der Neuen Saison zu den gewohnten Zeiten statt.
(siehe unter Trainingszeiten links im Menü)
Saisoneröffnung

Am kommenden Samstag findet der erste Wettkampf der neuen Saison in Obhausen statt.
1. Thea Group FreeSwim Wettkampf, im Anschluss findet die Saisoneröffnungsfeier des SV Eisleben im Strandbad Obhausen statt.
10. internationale Saaleschwimmen
 
Am Samstag den 09.07.2016 fand in Halle das
10. internationale Saaleschwimmen statt insgesamt 220 Starter davon 100 weiblich und 120 männlich gingen an den Start.
Für den SV Eisleben gingen Florian Siee und Susan Zimmer an den Start und waren dabei sehr erfolgreich.
In seiner Altersklasse belegte Florian einen hervorragenden 2. Platz, und in der offenen Wertung den 3. Platz, Susan gelang in ihrer Altersklasse ebenfalls der 2. Platz und in der offen Wertung der 28. Platz.
Herzlichen Glückwunsch nachträglich zu diesen super Leistungen.
   
        

 
             


Hannah Willborn wird Zweite beim Mehrkampf in Berlin

 

Drei Sportler vom Schwimmverein Eisleben verbrachten die letzte Woche vor den Ferien nicht in der Schule sondern in der Schwimmhalle. Hannah Willborn (Jahrgang 2004), Florian Siee (2000) und Franz Kolbe (1998) waren unter den 1600 Teilnehmern der Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin.

Hannah Willborn nahm am Schwimmmehrkampf Brust teil. Die Jüngsten der teilnehmenden Mädchen und Jungen schwimmen noch keine Einzelstrecken, sondern müssen ihre Vielseitigkeit beweisen aber auch in einer Schwimmart ihr besonderes Talent zeigen. Das hat Hannah Willborn getan. Zunächst mussten alle 60 qualifizierten Mädchen ihres Jahrgangs die 400 Meter Freistil schwimmen. Hannah Willborn verbesserte ihre Bestzeit um neun Sekunden und platzierte sich damit im ersten Drittel des Starterfeldes. An den folgenden beiden Tagen teilte sich das Feld entsprechend der vier Schwimmlagen. Am Mehrkampf Brust nahmen außer Hannah Willborn noch elf weitere Mädchen teil. Über 50 Meter Brustbeine wurde sie Dritte, über 100 Meter Brust steigerte sie ihre Zeit von 1:18,20 Minuten, die sie erst bei den Landesmeisterschaften Anfang Juni geschwommen war nochmals und wurde in 1:16,93 Minuten auf dieser Strecke deutlich Erste. Über 200 Meter Brust wurde Hannah Willborn ebenfalls Dritte, ihre Zeit hier betrug 2:48,33 Minuten. Am letzten Wettkampftag mussten wieder alle Sportlerinnen die 200 Meter Lagen absolvieren. Hier war Hannah Willborn mit 2:33,24 Minuten gut zwei Sekunden schneller als bisher und landete auf dem siebenten Platz. In der Gesamtwertung des Schwimmmehrkampfes Brust belegte sie am Ende einen hervorragenden zweiten Platz.

Franz Kolbe hatte an jedem der fünf Wettkampftage einen Start und die Option sich für das jeweilige Jahrgangsfinale und das Hauptfinale (für 50, 100 und 200 Meter Strecken) aller Jahrgänge zu qualifizieren. Am ersten Tag blieb er über 100 Meter Rücken knapp über seiner Bestzeit und erreichte als Zwölfter das Finale der besten Zehn nicht. Über 200 Meter Lagen blieb er im Vorlauf mit 2:09,54 Minuten auch noch über seiner Bestzeit, erreichte aber das Finale als Vierter. Obwohl sich Franz Kolbe dort um genau zwei Sekunden verbessern konnte, schwamm er in neuer Bestzeit ganz knapp an einer Medaille vorbei und wurde ebenfalls Vierter. Im Hauptfinale am folgenden Tag belegte er den siebenten Platz. Diese Platzierung hatte er an diesem Tag für sich reserviert. Über 200 Meter Rücken wurde er sowohl im Vorlauf als auch im Finale jeweils Siebenter. Am letzten Wettkampftag standen für Franz Kolbe noch die 400 Meter Lagen auf dem Programm. Den Vorlauf beendete er nach 4:33,08 Minuten als Dritter. Im Finale wurde er mit 4:30,66 Minuten wieder unglücklicher Vierter.

Der Dritte im Bunde, Florian Siee, hatte sich nur für zwei Strecken qualifiziert. Über 200 Meter Schmetterling verbesserte er seine Bestzeit mit 2:16,84 Minuten um fast drei Sekunden. Über 200 Meter Brust war er mit 2:32,27 Minuten gut zwei Sekunden schneller als bisher. Bei beiden Strecken platzierte er sich jeweils im Mittelfeld.

Anke Kolbe                26.06.2016

Luthers Hochzeit

Protokoll hier

 
 
Saisoneröffnung in Obhausen,
mit Übernachtungen (freiwillig aber erwünscht), 
 am 27.08.2016

1. Teha Group FreeSwim