Schwimmverein Eisleben - Sangerhausen e.V.
TRIATHLON » Wettkampfberichte


Saisonauftakt der Triathleten vom SV Eisleben-Sangerhausen.

Am 23.2. begann mit dem Schwimmwettkampf im Badhaus in Nordhausen das „Nordhäuser-Doppel“, welches am Folgetag mit dem Albert-Kunzlauf komplettiert werden sollte.

Als jüngste Starterin ging Kira Wittig an den Start. Mit 50m Schwimmen und 600m Laufen absolvierte sie einen souveränen Wettkampf, konnte ihre Zeit vom Vorjahr verbessern und gewann in einer Zeit von 4:38 min. In der Kategorie Schüler B startete Inara Pflüger und erreichte Platz 3. Es fehlten nur 10s auf Platz 1. Finia Wittig und Femke Rudolph bewiesen sich bereits bei den Schülern A. Hier konnte Finia sich auf den ersten, Femke auf den zweiten Platz setzen. Zum ersten Mal bei einem Triathlonwettkampf startete Marc Oster, der sich einen guten 5. Platz bei den Jungen der Schüler A sichern konnte. Frieda Herold war zum ersten in der Jugend B unterwegs und siegte hier.

Die Kurzstrecke der Männer konnte Nico Pflüger gewinnen und Nancy Wittig erreichte hier den zweiten Platz bei den Frauen. Auf der langen Strecke unterwegs war Uwe Wittig, der Platz 9 belegte und Claudia Pflüger, die sich Platz zwei sicherte.

Der Albert-Kunzlauf wurde als Lauf auch separat gewertet. Die 600 m Linie überquerte Inara Pflüger als gesamt Zweite und als erstes Mädchen. Kira Wittig gewann ihre Altersklasse und wurde 5. Mädchen. Die 2km erlief sich den zweiten Platz bei den Mädchen und in ihrer Altersklasse. Marc Oster belegte Platz 2 seiner Altersklasse und Platz 4 bei den Jungs. Femke Rudolph ist 11. Mädchen und Frieda Herold 12. Mädchen geworden. Beim 8 km Lauf, bei dem 4 Runden gelaufen werden mussten, konnte Nico auf den 8. Platz gesamt laufen und sich den Sieg in seiner Altersklasse sichern. Nancy Wittig wurde 7. Frau und ebenfalls erste ihrer Altersklasse. 8 mal dieselbe Runde lief Uwe Wittig und platzierte sich gesamt auf dem 18. Rang bei den Männern konnte aber in seiner Altersklasse ganz oben auf dem Podest stehen. Claudia Pflüger lief ebenfalls die lange Strecke und wurde 3. Frau gesamt und ebenfalls 3. Ihrer Altersklasse.

Ein sehr erfolgreiches Wochenende konnten die Triathleten für sich verbuchen.

 

Kyfhäusercuplauf 2018

Kyffhäuserlaufcup 2017

Ein großer Teil der Triathleten des SV Eisleben-Sangerhausen sind aus dem Kyffhäuserkreis und nehmen hier auch an den Läufen des Kyffhäuserlaufcups teil. Und das nicht ohne Erfolg.

Als jüngste im Team sicherte sich Kira Wittig den ersten Platz ihrer Altersklasse U7.

In der WU8 erreichte Lina Demarczyk den 2. Platz.

Inara Pflüger konnte nun zum dritten Mal in Folge den 1. Platz in ihrer Altersklasse erlaufen.

Gleich ein Doppelerfolg in der W11. Femke Rudolph belegte Platz 1, gefolgt von ihrer Zwillingsschwester Antke Rudolph.

In der WU14 war es knapp. Frieda Herold stand zum Schluss auf dem ersten Platz und Finia Wittig auf Platz 2.

Die W35 gewann Nancy Wittig.

In der W40 konnte sich Claudia Pflüger durchsetzen und belegte den 1. Platz.

In der M 40 stand Nico Pflüger auf dem Treppchen ganz oben und Uwe Wittig auf dem 3. Platz.

Ein toller Erfolg und eine gute Motivation für das Wettkampfjahr 2018.

 


Rabenswaldlauf in Wiehe
 
Traditionell am 2. Adventswochenende trifft sich die Läufergemeinde in Wiehe zum Rabenswaldlauf. Nicht nur die anspruchsvolle Strecke lockt, sondern auch die angenehme Atmosphäre, die leckeren Kekse und die kleinen Schmankerln, die es zur Siegerehrung gibt. Da Triathleten bekanntlich im Winter gemacht werden, nutzten unsere Sportler diesen Wettkampf natürlich auch.
Die 3,8km führte Finia Wittig das Feld der Mädchen an, sie gewann hier souverän, ebenso ihre Altersklasse (AK). Femke Rudolph wurde 4. Mädchen und 2. ihrer AK gefolgt von Nancy Wittig, die 5. Frau und 1. ihrer AK wurde. Inara Pflüger lag ihr dicht auf den Fersen und wurde so 6. Mädchen und 3. Ihrer AK. Marc Oster erreichte einen 3. Altersklassenplatz und wurde 15. Junge. Lina Demarczyk konnte auf den 2. AK Platz laufen, während Frieda Herold 1. Ihrer AK wurde.
11,8km und ein steiler Berg. Hier trauten sich auch einige unserer Sportler bis weit auf den Hohe Schrecke hoch zu laufen. Nico Pflüger gelang es, sich den 1. AK Platz zu sichern und einen gesamt 7. Platz, seine Frau Claudia Pflüger lief ebenso auf den 1. AK Platz und wurde 6. Frau.
Wie immer eine sehr gelungene Veranstaltung. Wir gratulieren unseren Sportlern zu ihren Erfolgen. Jeder Einzelne hat sich zum Vorjahr bei diesem Lauf deutlich verbessert. Hut ab!

Rabenlauf



41. Uderslebener Waldlauf
 
Kalt und nass präsentierte sich der Sonntagmorgen. Vom laufen und radeln abhalten ließen sich unsere Triathleten deshalb aber nicht. Zuerst starteten die MTBler auf der 16,4km langen Strecke. Lag Nico Pflüger doch bis fast zum Schluss auf Platz 2, so musste er diesen Platz auf Grund eines platten Reifens doch abgeben, am Ende wurde es nach erfolgreicher Radreparatur Platz 21
und noch 3. seiner AK.
Die 16,4 km lange Strecke gelaufen ist Claudia Pflüger, die sich den 3. Platz gesamt bei den Frauen und den 1. in ihrer AK erlaufen konnte.
Frieda Herold traute sich ebenfalls den steilen Berg hinauf und belegte Platz 9 und einen starken ersten Altersklassenplatz.
Podestplätze hagelte es für die jungen Triathleten beim 2,11 km Lauf. Finia Wittig lief als zweite Gesamt ins Ziel, somit wurde sie erstes Mädchen und erste in ihrer Altersklasse. Hinter ihr platzierten sich Femke Rudolph (1. AK) und Inara Pflüger(2.AK). Mark Oster wurde 4. Junge und in seiner AK 3. Kira Wittig lief als 5. Mädchen ein und sprang auch auf das erste AK-Podest. Antke Rudolph hatte leider etwas Pech und knickte bös um, lief aber tapfer weiter und erreichte einen 11. Platz, aber trotzdem immer noch einen 3. In ihrer AK. Lina Demarzcyk platzierte sich auf Platz 12 dahinter und erreichte einen tollen 5. Altersklassenplatz.
Die Bambinirunde lief Sennik Pflüger und sicherte sich den 5. Platz.

Gratulation an alle Sportler

Unser Triathlonnachwuchs

Uderslebener Waldlauf